Jetzt Mitglied werden

Von Ronsdorfern für Ronsdorfer, für 10,25 Euro im Jahr.

Aktuelle Berichte

 

Waldbrandgefahr

Vom 1. März bis zum 31. Oktober gilt absolutes

Rauchverbot in den Wäldern !!!

 

19.4.20 Sonntagsblatt Alle Jahre wieder Waldbrandgefahr

 

 

Der neunte Band aus der Reihe „Wuppertals grüne Anlagen“ ist erschienen. Er befasst sich anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Ronsdorfer Verschönerungsvereins mit der „Gartenstadt Ronsdorf“.

Er ist im Verlag Edition Köndgen erschienen und ab sofort im örtlichen Buchhandel erhältlich.

    

12.4.20 Sonntagsblatt Die Gartenstadt

7.4.20 WZ Neuer Band beleuchtet die Gartenstadt Ronsdorf

Auf unserem Spielplatz sind die neuen Spielgeräte installiert.

 

Am 9. März 2020, wenige Wochen vor seinem 92. Geburtstag, ist Hans Bilstein verstorben.

Der Ronsdorfer Verschönerungsverein will die Erinnerung an seinen angesehenen früheren Vorsitzenden wachhalten.

In einem Beitrag unter der Rubrik „Ronsdorf wirkt….in seinen Ronsdorfer Köpfen…“fasste Klaus-Günther Conrads sein Leben so zusammen:

„Der Name Hans Bilstein ist untrennbar mit einem langen Abschnitt im Leben des Ronsdorfer Verschönerungsvereins verbunden. 30 von über 145 Jahren war der Ur-Ronsdorfer für die Ronsdorfer Anlagen mitverantwortlich! Jeden Quadratmeter Grün kannte er buchstäblich wie seine Westentasche. Aus seinem Garten, unter dem der Leyerbach verrohrt fließt, gelangte er durch ein Törchen direkt in die Anlagen. Das Recht dazu hatte er vom Verschönerungsverein als Dank für sein langes Engagement zugesichert bekommen. Vergrößert wurden sein und der Gärten der Nachbarn 1960, als nach der Stilllegung der Straßenbahn durch die Ronsdorfer Anlagen am 4. Juli 1959 Trassenteile verkauft wurden.

Erster Lebensabschnitt

Geboren wurde Hans Bilstein am 29. März 1928 in Ronsdorf. Mit seinen Eltern und seiner später nach Nordamerika ausgewanderten Schwester lebte er im oberen Teil der Scheidtstraße, die einst Hochstraße hieß. Dort begann das Leben amund im Wald. Natürlich auch rund um Monhofs Teich, wo Buden gebaut und viel gespielt wurde. Auf Monhofs Feld standen später einmal Kleingärten. Der junge Hans besuchte die Volksschule Elias-Eller-Straße, später wechselte er unfreiwillig mit seinen Mitschülern zur Bandwirkerstraße. Es war die Zeit des Zweiten Weltkrieges (1939-1945). Davon war auch die Ausbildung in der einzigen Ronsdorfer Breitweberei betroffen, die Bilstein & Co. hieß, an der Scheidtstraße stand, und Familienangehörigen gehörte. Nach eineinhalb Jahren war eine Notprüfung notwendig. Noch ein Jahr vor Kriegsende wurde Hans Bilstein 1944 Soldat, kam mit einigen Verletzungen einigermaßen glimpflich davon.

Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg

Nach Kriegsende begann Hans Bilstein ein Textilingenieurstudium und wechselte dann zur Polizei. Während dieser Zeit bereitete er seine Auswanderung nach Südamerika vor. Ein Ultimatum der Polizei führte schließlich zum Abschied aus Ronsdorf im Jahr 1949. Bis 1952 gelang es Hans Bilstein nicht, in Argentinien und dessen Hauptstadt Buenos Aires Fuß zu fassen, weil die peronistische Revolution Argentinien wirtschaftlich ruinierte. Er arbeitete in einer Bandweberei, anschließend als Gaucho im Viehtrieb und Jäger gegen Schädlinge der Landwirtschaft. Einen Teil der Schiffspassage für die Rückkehr nach Deutschland musste Bilstein auf dem Schiff abarbeiten.

Beruflicher Aufstieg

Es folgte eine 38-jährige Periode in der Firma Carl Bocklenberg Söhne, die Präzisionswerkzeuge herstellte und ihren Sitz dort hatte, wo sicham Ascheweg heute der Kaufpark befindet. Als Lagerarbeiter begonnen, stieg Bilstein zum Prokuristen und Verkaufsleiter auf. 1990 trat er in den Ruhestand. 1992 meldete das Unternehmen Konkurs an.

Familie

Von 1954 bis April 2003 war Hans Bilstein mit seiner ebenfalls 1929 in Ronsdorf geborenen Frau Ursula, eine geborene Matthey, verheiratet. Das Fest der Goldenen Hochzeit verfehlte das Paar knapp um ein Jahr, weil Frau Bilstein einer langen, schweren Krankheit erlag. Einige Jahre hatte ihr Mann sie im schönen Haus In der Krim (frühere Waldstraße) umsorgt. Hans Bilstein ist Vater von Sohn Jörg (geboren 1964), heute Assessor eines Forstbetriebes, und Tochter Monika Bilstein (geboren 1958), der heutigen Leiterin des Peter-Hammer-Verlages.Rund um das runde Leder

Als Junge hat Hans Bilstein im TSV Ronsdorf Fußball gespielt. Noch heute gilt sein Augenmerk dem FC Schalke 04, zu dem es seit Jahrzehnten eine Vereinsfreundschaft mit den Ronsdorfer Zebras gibt.

Ronsdorfer Verschönerungsverein

Bevor Hans Bilstein 1970 Verantwortung übernahm, war er schon lange –traditionell –Mitglied im Ronsdorfer Verschönerungsverein. Er arbeitete als Geschäftsführer an der Seite des Textilfabrikanten Hinnerk vom Baur, der den RVV-Vorsitz von Tierarzt Dr. August Köster übernommen hatte. Mit im Vorstand war auch BoMoRo-Chef Paul Matthey. Bocklenberg und Motte wurde später von Bosch und dann Brose übernommen. Nach dem Ausscheiden von Hinnerk vom Baur übernahm Hans Bilstein den Vorsitz. Großes Engagement und Wissen investierte er in Erhalt und Pflege der Ronsdorfer Anlagen und hatte schon frühzeitig die Vision, die in den 1930er Jahren für einen Truppenübungsplatz von der Reichsregierung enteigneten Flächen (ca. 13 ha) nördlich der Parkstraße zurück zu erwerben. Einen namhaften Erlös von seinem 80. Geburtstag überwies Bilstein auf das Verschönerungsvereins-Konto und gab damit Signale für andere Ronsdorfer.  Herausragende Ereignisse in seiner Amtszeit waren der 100. Geburtstag, den der Verschönerungsverein erst mit einjähriger Verspätung in 1970 feierte, weil zuerst der Kaiserplatz erneuert wurde, und der 125. Geburtstag 1994. Das Jubiläum war für Ronsdorf ein großes Ereignis und viele Menschen waren in den Ronsdorfer Anlagen unterwegs. Der Vereinssatzung stellte der RVV auf Antrag von Hans Bilstein 1979 erstmals eine Präambel voran, die durch die Mitgliederversammlung am 5. Juni 1979 unveränderlicher Teil sein soll und einem Vermächtnis gleichkommt:

Präambel

In Wuppertal-Ronsdorf besteht seit 1869 ein zunächst nach dem Statut vom 6. September 1869 (später nach den Statuten vom 29. März 1892 und 5. August 1940) verwalteter Verschönerungsverein, dem am 3. Juni 1892 die Rechte einer juristischen Person verliehen worden sind.Dieser gemeinnützige Verein hat den Zweck, mit Hilfe freiwilliger Beiträge und sonstiger Zuwendungen alle Maßnahmen zu ergreifen, die zur Erhaltung, Förderung und zum Ausbau des vereinseigenen Waldgeländes (Ronsdorfer Anlagen) notwendig sind. Ziel ist es, der Bevölkerung in der Nähe der Großstadt ein gepflegtes und unantastbares Erholungsgebiet zu erhalten. Der Vorstand ist mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu diesem Ziel verpflichtet. Er hat insbesondere eine nachteilige Veränderung der Größe oder der Funktion dieses Waldgeländes zu verhindern. Diese Verpflichtung ist unabänderlicher Teil der Satzung und kann nur mit 4/5 Mehrheit der eingeschrieben Mitglieder verändert werden. Im Jahr 2000 gab Hans Bilstein den Vorsitz an Bernd Drache ab, den er in den Jahren zuvor „aufgebaut“ hatte. Die beiden Herren verstehen sich gut.

Die Jägerei

1959 hat Hans Bilstein die Jägerprüfung abgelegt. Die jagdliche Praxis hatte er von Forstamtmann Karl-August König gelernt. Von 1964 bis 1969 war Bilstein Jagdaufseher im Revier Frielinghausen, das er dann 40 Jahre lang, bis zum Frühjahr 2009, als Pächter betreut hat.

Ehrung

Nachdem Hans Bilstein 20 Jahre den Hegering Ronsdorf in der Kreisjägerschaft Wuppertal geleitet hatte und 30 Jahre Verantwortung im Ronsdorfer Verschönerungsverein trug, wurde ihm nach Abgabe der Ehrenämter im Millenniumsjahr 2000 vom Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz verliehen und von Oberbürgermeister Hans Kremendahl in einer Feierstunde im Rathaus überreicht.

Rückblick ins Grüne

Hans Bilstein: „Ich bin mit und im Wald groß geworden und liebe die bergischen Wälder. Ich spüre eine kolossale Verbundenheit und erlebe genüsslich die verschiedenen Jahreszeit rund um Ronsdorfs grüne Parks und Wälder!“

So wollen wir Ihn in Erinnerung behalten.

Wir danken Hans Bilstein für seine langjährige Arbeit und Zugehörigkeit im Ronsdorfer Verschönerungsvein.

Der Vorstand

 

 

Nachstehend können Sie die Einwände des Ronsdorfer Verschönerungsvereins zum Planfeststellungsentwurf L419 Ausbau in Wuppertal lesen

RVV_Einwand_181119 (1)

 

l-rvv-plakat-shanty

Shanty Chor Blaue Jungs Wuppertal beim Verschönerungsverein zu Gast am 21.12.2019

   

15.12.2019 Sonntagsblatt Weihnachten im Wald

 

22.12.19 Sonntagsblatt Das Spiel mit den Kugeln

1.12.2019 Sonntagsblatt Kugeln können rollen

3.11.19 Sonntagsblatt Bald wird der Wald gekalkt

3.11.19 Sonntagsblatt Ronsdorfer Anlagen im bunten Lichterschein

 

              

 

               

weitere Bilder siehe Galerie

 

Lichterklänge in den Ronsdorfer Anlagen

Die Dunkelheit wird durch Musik und Licht erhellt

(Ro.) 150 Jahre Ronsdorfer Verschönerungsverein (RVV) im Jahr 2019 – dieses Jubiläum wurde in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Nun lädt der RVV Ende Oktober zu einem der letzten Highlights des Festjahres ein. Am letzten Samstag der Herbstferien, dem 26. Oktober, erwartet die Besucher auf dem Gelände rund um den Kaiserplatz (Friedenshort 55) ein stimmungsvoller Abend. Pünktlich um 18.17 Uhr, genau dann, wenn die Sonne untergeht und die Dunkelheit beginnt, erhellen zahlreiche Lichter den dunklen Wald. Stimmungsvolle Beleuchtung kennzeichnet einen Rundweg, auf dem musikalische Leckerbissen unterschiedlicher Colour die Gäste erfreuen werden. Blasmusik, Klangschalen, Gesang und Synthesizer oder Mandolinenklänge zaubern völlig unterschiedliche Stimmungen in den Abend. Dazu gibt es Grillwürstchen und kalte oder warme Getränke, je nachdem es die Witterung erfordert.

Zu diesem Abend sind Jung und Alt gleichermaßen eingeladen. Der Weg ist nicht weit, so dass alle kleinen und großen Besucher die Strecke problemlos bewältigen können. Der Eintritt ist frei, die Organisatoren des RVV freuen sich aber über Spenden zur Deckung der Kosten.

Lassen Sie sich überraschen von einem ganz besonderen Abend mit stimmungsvoller Atmosphäre, der alle Sinne ansprechen wird.

Plakat :  r-rvv-plakat-lichterklänge

28.10.19 WZ Lichterklänge im Park

25.10.19 WZ Lichterklänge in den Ronsdorfer Anlagen

29.9.19 Sonntagsblatt Willkommen im Ronsdorfer Wald

 

Natürlich ist es ganz einfach im Wald zu entspannen, den eigenen Atem zu spüren und bei sich selbst anzukommen. Aber tun wir es?

Zur „Achtsamen Bewegung“ leitete uns Katrin Windgassen-Engel am 30.8.19 mit ein paar leichten Lektionen an. Wer z.B. meditativ barfuss über den Kaiserplatz gehen wollte, war hier herzlich eingeladen es wirklich zu tun.

 

18.8.19 Sonntagsblatt Man tut was man kann

16.7.19 WZ Ein Verein macht Ronsdorf grüner

7.7.19 Sonntagsblatt Die Gefahr nicht unterschätzen

30.6.19 Sonntagsblatt 150 Jahre-eine Tradition verpflichtet

Jubiläumsfeier 25. Mai 2019

150 Jahre Ronsdorferverschönerungsverein

         

2.06.19 Sonntagsblatt 150 Jahre RVV Ein Fest unter Bäumen

Quartiergartenschau  ( QUGA ) 2019

Die Gartenhistorikerin Dr. Antonia Dinnebier hat sich mit der Geschichte der Verschönerungsvereine beschäftigt und berichtete darüber in einem Vortrag am 14.5.2019.

                        

19.5.19 Sonntagsblatt Ohne Vereine gäbe es weniger Parks

Kräuterführung 4.5.2019

  

12.05.19 Sonntagblatt Frische Kräuter mit allen Sinnen erleben

Baumspaziergang 28.04.2019

    

5.05.19 Sonntagsblatt Entdeckung der Artenvielfalt

Eröffnung QuGa 2019  28.04.2019

            

5.05.19 Sonntagsblatt Start frei für die Gartenstadt Ronsdorf

2.5.19 Wochenschau Offizielle QuGa-Eröffnung

2.5.19 Wochenschau Veranstaltungen im Rahmen der QuGa im Mai

28.04.19 Sonntagsblatt Das Beste zu Beginn Bald ist QUGA 2019

21.04.19 Sonntagsblatt Besondere Premiere mit der QUGA
 

Broschüre Baum-Spaziergang

Liebe Mitglieder und Freunde des Ronsdorfer Verschönerungsvereins,
auf vielfachen Wunsch habe ich den sehr schön ausgearbeiteten Baum-Spaziergang von Herrn Mattis Imig und Frau Professorin Dr. Gertrud Lohaus nun auch als Druckversion vorliegen.
Die Broschüre führt uns durch die Gebiete der Ronsdorfer Anlagen und stellt uns auf dem Baum-Spaziergang eine Vielzahl der hier zu findenden Baumarten vor.
Gegen eine Schutzgebühr von 1,- EURO können Sie die Broschüre von mir erhalten.
Michael Heil
 
7.4.19 Sonntagsblatt Vom Borkenkäfer verschont
 
Woche des bürgerschaftlichen Engagements
 
18.9.2018 Wissenswertes bei einem Gang durch die Ronsdorfer Anlagen mit unserem Förster Jan Frieg
 
                             
 
Presseberichte
 
23.09.2018 Sonntagsblatt Besonderheiten des Waldes
16.09.2018 Sonntagsblatt Unterwegs mit dem Förster

 

Ronsdorfer Verschönerungsverein meets Kunstrausch

LandArt-Aktion Hin und weg!

Ronsdorfer Verschönerungsverein meets Kunstrausch_final

Handzettel 11 Stationen_Landart_Kunstrausch

               

Presseberichte

16.09.2018 Sonntagsblatt Hin und Weg- Das Vergängliche der Kunst

14.09.2018 WZ Verschönerungsverein trifft auf Kunstrausch

12.09.2018 Wochenschau Landart – Kunst aus Laub, Zweigen und mehr

11.9.2018 WZ Kunstwerke im Wald

 

Presseberichte

29.8.18 Wochenschau Fröhliches Kinderfest zum Ferienende

27.08.2018 WZ Kinderfest- Den Schnuller nimmt die Fee

12.8.18 Sonntagsblatt Eine Tradition erfindet sich neu

12.8.18 Sonntagsblatt Zugeparkte Rettungswege

1.7.18 Sonntagsblatt Ronsdorfers Grün ist eine Herzensangelegenheit

17.6.18 Sonntagsblatt Das große Aufräumen dauert an

15.6.18 WZ Regen hat 7000 qm Wald- und Parkwege zerstört

21.4.18 Wuppertaler Rundschau Kunst, die in Bäumen hängt

20.4.18 WZ Eine Woche für das Bürger-Engagement

18.4.18 WZ Schnelle Hilfe

 

Schnullerbaum  6. April 2018

    

Familien können das ganze Jahr über den Schnuller ihrer Kinder in den Schnullerbaum auf dem Spielplatz des Ronsdorfer Verschönerungsvereins hängen.

Pressebericht

9.4.18 WZ Ronsdorfer pflanzen Schnullerbaum

 

Picobellotag 24. März 2018

Sturmschäden Friederike 18. Januar 2018

                       

Pressebericht

21.1.18 Sonntagsblatt Das große Aufräumen beginnt

 

 

Mitgliederversammlung 21. Juni 2017

Pressebericht Sonntagsblatt

25.6.2017 Versammlung beim RVV

 

Pressebericht WZ 29.5.2017 über unseren Forstarbeiter Günther Pukall

29.5.2017 WZ Mister Germany fällt heute Bäume

 

Park des Monats April

Pressebericht WZ 18.04.2017

18.04.2017 WZ Park des Monats April Bilder

18.04.2017 WZ Park des Monats

18.04.2017 WZ 2012 wurde Wiedervereinigung gefeiert

18.04.2017 WZ Wir brauchen den Lärmschutz

Veranstaltung 1

„Bäume der Erkenntnis“ 22.04.2017 Hannah Wischnitzki

IMG_0022

Pressebericht  Sonntagsblatt 30.04.2017

22.04.2017 Welche Bäume in den Anlagen

Veranstaltung 2

„Ein kleiner Wald in Ronsdorf mit großer Wirkung“ 26.04.2017 Förster Jan H. Frieg

IMG_0045

Veranstaltung 3

„Wald- und Wiesenexkursion / Was wächst denn da im Wald und auf der Wiese“ 29.04.2017 Katrin Windgassen

IMG_0092

Veranstaltung 4

 „Baum-Spaziergang durch die Anlagen – Entdeckung einer großen Artenvielfalt“ 30.04.2017 Mattis Imig

IMG_0002

Pressemitteilung Sonntagsblatt 7.05.2017

7.05.2017 Interessanter Waldlehrpfad in den Ronsdorfer Anlagen

Wer den Baumlehrpfad von Herrn Imig selbst begehen möchte, findet hier die Broschüre.

Broschuere_Imig_RonsdorferAnlagen20170417Lohaus

 

 

Picobellotag 1.04.2017

DSCN1499

Vielen Dank an die zahlreich erschienenen Helfer.

 

 

Dezember 2016

Wege wurden instandgesetzt

 DSCN1261       DSCN1264        DSCN1269

 

 

November 2016

Der Martinszug der Gemeinschaftsgrundschule Engelbert-Wüster-Weg fand am 9.11. wieder auf dem Kaiserplatz statt.

img_0157 img_0160

Wir freuen uns, wenn wir die Kinder auch nächstes Jahr wieder bei uns in den Anlagen begrüßen dürfen.

Vielen Dank an die Helfer. (Weitere Bilder siehe Galerie)

 

Oktober 2016

28.10.2016

Sponsorenlauf durch die Anlagen der Grundschule Engelbert-Wüsterweg

2-11-16-sponsorenlauf

 

 

Auf der langen Wiese wurde der Weg zur runden Bank durch ehrenamtliche Helfer neu verlegt.

 

20161008_094702_resized     img-20161018-wa0000_resized      img_0002

 

img_0019      img_0021         img_0018

 

 

Sandkastenumrandung durch jugendliche Helfer erneuert.

dscn1139

 

Karussell wurde von Schlosser Kleuser wieder funktionstüchtig hergerichtet.

dscn1194

Pressebericht Sonntagsblatt 2.10.16

2-10-16-die-drei-vom-karussell

 

September 2016

Soziales Hilfswerk feiert in den Anlagen

Presseberichte

6-9-16-wz-senioren-feiern-sommerfest 711-9-16-soziales-hilfswerk-kaffeetafel

WZ 2.09.2016 Kurzurlaub in den Ronsdorfer Anlagen

Mai 2016

Mitgliederversammlung 9.5.2016

img_0219

Michael Heil übernimmt die Vorstandsarbeit von Bernd Drache.

Martin Schwefringhaus wird stellvertretender Vorsitzender.

Pressebericht Sonntagsblatt 15.5.16

15-5-16-vorstandswechsel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heltorf 2013

Ausflug Schloss Heltorf 2013


Zu den Bildergalerien